1824

STERBEREGISTER DER REFORMIERTEN GEMEINDE VON (BAD) NAUHEIM

1.    Margarete Langsdorf, nachgelassene Tochter von Heinrich Langsdorf, ledigen Standes, gestorben am 3. Februar, begraben am 5. Februar in der Stille, alt 41 Jahre, 28 Tage.

2.    Christoph Steuernagel, Salinentaglöhner, gestorben am 5. Februar an der Auszehrung, begraben am 7. Februar beim Feierabendläuten in der Stille, alt 37 Jahre, 3 Monate, 24 Tage.

3.    Konrad Hartmann, gestorben am 10. Februar an Altersschwäche, begraben am 12. Februar in der Stille, alt ungefähr 83 Jahre.

4.    Johannes Will, gestorben am 7. März, begraben am 9. März um 7 Uhr in der Stille auf besondere Bescheinigung des Amtschirurgen, dass die Beerdigung nicht länger aufgeschoben werden könne.

5.    Margarete Pfeffer, Tochter von Heinrich Pfeffer junior, gestorben am 20. März, begraben am 22. März in der Stille, alt 7 Jahre, 14 Tage.

6.    Heinrich Fisch, gestorben am 2. Mai, öffentlich begraben am 4. Mai mittags 12 Uhr, alt 60 Jahre, 7 Monate.

7.    Johannes Pfeffer, Sohn des Zimmermanns Ludwig Pfeffer, gestorben am 5. Mai, begraben am 7. Mai in der Stille, alt 4 Wochen.

8.    Elisabeth Grünewald, Tochter des Salinenmaurermeisters Martin Grünewald, gestorben am 13. Mai, begraben am 15. Mai, alt 4 Wochen.

9.    Johannes Langsdorf, gestorben am 22. Juni durch einen unglücklichen Sturz von einem Gradierbau, wobei er sogleich tot blieb. Ward auf besondere Bescheinigung des Amtswundarztes Lorenz, dass die frühe Beerdigung keinen Anstand finde, den 23. Juni mittags öffentlich begraben, alt ungefähr 45 Jahre.

10.     Susanna Grünewald, Tochter des Salinenmaurermeisters Martin Balthasar Grünewald, gestorben am 23. Juli, begraben am 25. Juli morgens in der Stille, alt 2 Jahre, 5 Monate.

11.     Katharina Schnautz, Witwe von Georg Schnautz, gestorben am 19. August, begraben am 21. August in der Stille auf besondere Bescheinigung des Amtschirurgen, alt 74 Jahre, 4 Monate.

12.     Christoph Horn, gestorben am 14. September, begraben am 16. September in der Stille, alt 74 Jahre, 4 Monate.

13.     Juliane Stamm, geborene Rauch, Ehefrau des Zimmermanns a. d. Saline Johannes Stamm, gestorben am 17. September, begraben am 18. September abends in der Stille auf Bescheinigung des Amtschirurgen, dass eine so frühe Beerdigung notwendig sei, alt 56 Jahre, 9 Monate, 20 Tage.

14.     Katharina Babel, Tochter des Söders Johannes Babel, gestorben am 27. September, begraben am 29. September auf Bescheinigung des Amtschirurgen, alt 4 Jahre, 7 Monate.

 

15.     Simon Fisch, Salinentaglöhner, gestorben am 10. Oktober an Altersschwäche, begraben am 12. Oktober auf Bescheinigung des Amtschirurgen, alt 72 Jahre (s. Jul. Stamm).

16.     Philipp Steuernagel, Sohn von Georg Steuernagel, gestorben am 20. Oktober, begraben am 22. Oktober in der Stille, alt 12 Tage.

17.     Georg Mörler, gestorben am 28. Oktober nach einem Krankenlager von 6 Wochen an Lungenschwindsucht, begraben am 30. Oktober in der Stille unter dem Feierabendläuten, alt 41 Jahre, 3 Monate.

18.      Anna Margarete Steuernagel, geborene Zell, Witwe des Söders Johannes Steuernagel, gestorben an der Auszehrung am 1. Dezember, begraben am 3. Dezember abends in der Stille, alt 73 Jahre, 3 Monate, 8 Tage.

19.     Elisabeth Reich, geborene Schäfer, Ehefrau des Schreinermeisters a. d. Salinen Gottlieb Reich, nach langwierigem Krankenlager an gänzlicher Entkräftung, gestorben am 18. Dezember, begraben am 20. Dezember in der Stille, alt 51 Jahre, 5 Monate, 14 Tage.

30. Dezember 1824
Mitteilung des ev. reform. Pfarrers Wedekind, dass ab 1824 beide evangelische Gemeinden von Nauheim zu einer Gemeinde vereinigt sind, dass in Zukunft nur ein Kirchenprotokoll, des der Wilhelmsgemeinde geführt wird. Die Sterbefälle des Jahres 1824 in der ev. luther. Reinhardsgemeinde werden nach dem dortigen Sterberegister hier nachgetragen:

Nachträge:
20.    Theresia Gries
, Ehefrau von Konrad Gries, gestorben am          30. Januar im           Wochenbett, öffentlich begraben am 1. Februar, alt 20 Jahre, 8         Monate, 21 Tage.

21.    Elisabeth Katharina Minder, nachgelassene ledige Tochter von Christoph Nikolaus Minder, gestorben am 1. März, begraben am 2. März morgens in der Stille auf amtärztliche Bescheinigung, alt 70 Jahre, 1 Monat.

22.    Margarete Schüßler, geborene Stoll, gestorben am 6. Mai, begraben öffentlich am 9. Mai, alt

         40 Jahre, 8 Monate.

       

 

23.    Johann Heinrich Will, nachgelassener lediger Sohn von Georg Will, gestorben am 17. Mai plötzlich bei der Arbeit im hiesigen Wald am Schlagfluss, öffentlich begraben am 19. Mai, alt 54 Jahre, 4 Monate.

Jahrgänge der Sterberegister der reformierten Gemeinde (bitte anklicken)

1802  1803  1804  1805  1806  1807  1808  1809  1810  1811  1812  1813  1814  1815  1816  1817  1818  1819  1820  1821  1822  1823  1824