1804

STERBEREGISTER DER REFORMIERTEN GEMEINDE VON (BAD) NAUHEIM

1.    Am 1. März wurde bei dem hiesigen langen Gradierbau ein erfrorener Mann gefunden, welcher auf das hiesige Rathaus getragen worden ist, aber bei allen angewandten Mitteln ist er tot geblieben und ist den 3. obberichteten Monats in der Stille auf dem neuen Friedhof vor der Mittelpforte begraben worden. Dieser Todesfall musste mir auf Befehl des hiesigen kurfürstlichen Justizamts durch den hiesigen Schultheiß Salzmann gemeldet werden. Der Tote heißt angeblich Justus Heinrich Brauer und ist aus Kassel gebürtig. Umständlichere Nachricht von dem Sterbefall dieses tot gefundenen Mannes kann der geneigte Leser in dem Berichten Protokoll unter dem 3. März 1804 antreffen. Gegen diese Leiche ist kein Widerspruch von Seiten der Lutheramer geschehen.

2.    Den 17. März nachts um halb 12 Uhr starb allhier ein fremder, armer Reisender, angeblich aus Halle, dessen Namen aber unbekannt geblieben ist. Er ist auf dem hiesigen neuen Totenhof so vor der Mittelpforte liegt, den 19. dito begraben worden. Die Leiche hatte mir der hiesige Schultheiß Salzmann melden lassen. Gegen diese und die vorhergehende Leiche ist von dem hiesigen lutherischen Prediger Hr. Müller kein Widerspruch geschehen.

3.    Margarete Petri, geborene Appel aus Schwalheim, Ehefrau von Konrad Petri, gestorben am 23. März, begraben am 25. März

4.    Elisabeth Volland, Witwe des Balthasar Volland, alt 79 Jahre, 4 Monate, 24 Tage, gestorben am 26. März, begraben am 28. März.

5.    Katharina Schäfer, Witwe von Simon Schäfer, gestorben am 11. April, begraben am 13. April.

6.    Christoph Fisch, Sohn von Konrad Fisch, alt 19 Tage, gestorben am 27. April, begraben am 29. April.

7.    Konrad Kißler, Salzsöder, von Rodheim gebürtig, angeblich 67 Jahre alt, gestorben am 25. Mai, begraben am 27. Mai.

8.    Anna Juliana Jehner, Tochter des verstorbenen Gardisten Christian Jehner, alt 6 Jahre, 9 Monate, 3 Tage, gestorben am 18. Juni, begraben am 20. Juni.

9.    Elisabeth Schmidt, geborene Braun, Ehefrau von Johannes Schmidt, Schafhirt bei dem hiesigen Pächter Nikolaus Dietz, gestorben am 24. Juni, begraben am 26. Juni.

10.     Juliana Schimpf, eine Witwe aus Niederweisel, gestorben am 11. Juli, begraben am 13. Juli.

11.     Elisabeth Beck, Herrn Gradiermeister Siegmund Becks Tochter, alt 1 Jahr, 4 Wochen, 12 Tage, gestorben am 15. Juli, begraben am 17. Juli.

12.     Christoph Hartmann, alt 85 Jahre, 7 Monate, 15 Tage, gestorben am 20. Juli, begraben in der Stille am 22. Juli morgens um 7 Uhr.

13.     Katharine Elisabeth Groth, Tochter von Christian Groth, alt 9 Monate, 15 Tage, gestorben am 19. August, begraben am 21. August.

14.     Anna Elisabeth Karl, Tochter von Heinrich Karl, alt 12 Tage, gestorben am 13. September, begraben am 15. September.

Wilhelm Arnold Georg Wille, des hiesigen Ober Reuthmeisters Herrn Georg Friedrich Wille Sohn, alt 3 Monate, gestorben am 6. Oktober, begraben am 7. Oktober abends in der Stille.

Jahrgänge der Sterberegister der reformierten Gemeinde (bitte anklicken)

1802  1803  1804  1805  1806  1807  1808  1809  1810  1811  1812  1813  1814  1815  1816  1817  1818 1819  1820  1821  1822  1823  1824