STERBEREGISTER DER LUTHERISCHEN GEMEINDE VON (BAD) NAUHEIM

1815

1.   Becher Johann Philipp. Montag den 9. Januar. Gegen Abend starb Johann Philipp, des hiesigen Unterthan und Drechslermeisters Heinrich Bechers Sohn an einer auszehrenden Krankheit, alt 24 Jahre 3½  Jahr Monat und wurde den 11ten ejusd. gegen Abend in der Stille begraben.

 

2.   Schnautz Christian. Mittwoch den 15. März. Nachts gegen 12 Uhr starb Christian, Sohn von Katharina Schnautz, des weyland Georg Schnautz Wittwe an einer auszehrenden Krankheit, alt 26 ½ Jahr und wurde den 17ten ejusd. um 6 Uhr Abends in der Stille beerdigt. 

 

3.   Gürtler Hartmann. Freitag den 24. März. Morgens um 9 Uhr starb Hartmann Gürtler, Unterthan und Schreiner dahier an den Folgen eines Schlagflußes im Alter von 24 Jahren 4 Monat und wurde den 25ten ejusd. Nachmittags gegen 5 Uhr in der Stille beerdigt.

 

4.   Stoll Susanna. Donnerstag den 20. April. Morgens um 5 Uhr starb des  Gerichtsschöffen Bernhard Stoll Töchterlein Susanna, seines Alters 2 Monate und wurde den 21ten gegen 6 Uhr abends in der Stille beerdigt.                 

 

5.   Gehbringer Christoph. Sonntag den 30. April. Gegen Abend starb Christoph des hießigen Unterthanen und Sattler Hanß Friederich Gehbringer Söhnlein, 13 Tage alt und wurde den 2. May gegen Abend in der Stille beerdigt

 

6.   Stoll Wilhelm. Sonntag den 7. May. Morgens um 6 Uhr starb Wilhelm, des hiesigen Unterthan und Söders Georg Stoll, Söhnlein, alt 24 Tage und wurde den 8. ej. Gegen Abend in der Stille beerdigt 

 

7.   Wolf Johannes. Mittwoch den 7. Juni. Mittags 12 Uhr starb nach einem langen Krankenlager Johannes Wolf, Nachbar und Brunnenmeister auf der hiesigen Saline in einem Alter von 69 Jahren 1 Monat u. 7 Tage und wurde den 9ten ej. Mitags in der Stille beerdigt.

 

8.   Genßel Jakob. Mittwoch den 28 Juni. Nachmittags um 4 Uhr starb Jakob des hiesigen Beisassen und Windmühlers auf der Saline Heinrich Genßel, Söhnlein alt 1 Monat 13 Tage und wurde den 30ten ej. Mittags in der Stille beerdigt.

 

9.   Klingemeyer Jacob. Freitag den 28. Juli. Abends um 6 Uhr starb Jacob des hiesigen Unterthan und Gradierers Heinrich Klingemeyer, Söhnlein, alt 14 Tage und wurde den 30ten morgens in der Stille beerdigt

 

 

Jahrgänge der Sterberegister der lutherischen Gemeinde (bitte anklicken)

1802  1803  1804 1805  1806  1807  1808  1809  1810  1811  1812  1813  1814  1815  1816  1817  1818  1819  1820  1821 1822  1823  1824