STERBEREGISTER DER LUTHERISCHEN GEMEINDE VON (BAD) NAUHEIM

1802

1.    Klingemeier Elisabeth, Tochter des Soldaten Jakob Klingemeier, gestorben am 4. September 1802 an der Ruhr – alt 1 Jahr, 7 Monate, begraben still am 6. September.

2.    Stamm Peter, Sohn des herrschaftlichen Pächters Peter Stamm, gestorben am 5. September 1802 an der Ruhr in seinem 12. Lebensjahr, begraben am 7. September.

3.    Henkel Katharina, Tochter des Obergradierers Jakob Henkel, gestorben am 10. September 1802 an der Ruhr, im 5. Monat seines Lebens, begraben am 11. September in der Stille.

4.    Bamberg Gustav, Rentmeister und 1. Beamter auf der fürstlichen Saline nach einem wohlgeordneten, tätigen 79jährigen Leben, gestorben am 16. September 1802 an einer Kolic, begraben am 19. September morgens in der Stille, begleitet von einigen seiner Freunde.

5.    Reichard Johann Heinrich, Sohn des Kaufmanns Johannes Reichard, gestorben an seinem 4. Lebenstag am 27. September (Begr. Datum fehlt).

6.    Salzmann Christoph, Sohn des fürstlichen Schultheißen Herrn Bernhard Salzmann – alt 1 Jahr, 6 Wochen – gestorben im Oktober 1802, beerdigt im Oktober in der Stille.

7.    Heß Georg, Bäckermeister, gestorben im 58. Lebensjahr an der Zehrung am 31. Dezember 1802, begraben am 2. Januar 1803.

 

8.    Müller Friedrich, jüngster Sohn des Herrn Pfarrers Adolf Müller, gestorben am 31. Dezember 1802 an den Gichtern – alt 3 Monate, 15 Tage – begraben am 2. Januar 1803.

Jahrgänge der Sterberegister der lutherischen Gemeinde (bitte anklicken)

1802  1803  1804 1805  1806  1807  1808  1809  1810  1811  1812  1813  1814  1815  1816  1817  1818  1819  1820  1821 1822  1823  1824